[Goldwert] Grüne Smoothies = grünes Gold

Neue Serie „Goldwert“

Unser Familien Blog Goldnuss präsentiert euch bereits jetzt viele Ideen, Ratschläge, Tipps, Artikel usw.

Wir wollen nun unser Angebot um einen neuen Bereich erweitern: Empfehlungen. Denn hier stellen wir euch nur goldwerte Empfehlungen vor.

Diesmal geht es um grüne Smoothies, die momentan im Trend liegen. Aus guten Gründen! Wir nennen euch hier einige.

 

Grüne Smoothies = grünes Gold

Kürzlich habe ich für mich grüne Smoothies entdeckt. Ich bin absolut begeistert, was so ein grüner Powerdrink alles leisten kann. Mit Smoothies verband ich bislang ein gesundes Trendgetränk, das in Discounter-Plastikflaschen bis hin zur hübschen Design-Glasflasche erhältlich ist.

Als glückliche Besitzerin des Küchengerätes Thermomix dachte ich mir, mich mal selbst an die Materie zu wagen und einen eigenen Smoothie zu erstellen. Schnell war ich begeistert: Es ist einfach genial, dass man in flüssiger Form eine Rundumversorgung von Vitalstoffen haben kann. Außerdem unterstützten die Smoothies die körperliche und geistige Vitalität und dient zur Vorbeugung von vielen Erkrankungen.

Ein wirklich hilfreiches Handbuch ist Grüne Smoothies: Gesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer von Christian Guth Burkhard Hickisch, das ihr unter folgendem Link bei Amazon.de kaufen könnt.

Bildquelle: Amazon.de

Vielseitiger als gedacht

Die Autoren Dr. Med. Christian Guth und Burkhard Hickisch erklären, wie man „die grüne Kraft gezielt einsetzen“ kann:

  • als natürliche Schlafhilfe,
  • zur Darm-Sanierung,
  • als Anti-Aging Mittel,
  • zur Stärkung des Immunsystems,
  • zur Entgiftung,
  • zum Abnehmen,
  • zur Unterstützung des weiblichen Wohlbefindens,
  • zum Muskelaufbau
  • uvm.

Zu jeder Kategorie findet ihr im Handbuch tolle Smoothie Rezept Ideen. Es vermittelt außerdem eine geballte Portion Wissen, das schmackhaft und leicht verständlich rüber gebracht wird. Beim Lesen hatte ich viele „Aha-Momente“, die mir zeigten, wie vielseitig dieses Powergetränk sein kann und was es alles abdeckt.

 

 

Für Groß und Klein bestens geeignet

Einmal durchgelesen und das war’s? Nein, im Gegenteil, denn immer wieder nehme ich mir gerne abends das Buch zu Hand und schaue, wie ich mein gegenwärtiges Anliegen bzw. Problem mit welcher Smoothie Kombination beheben kann. Ich kann es wirklich jedem wärmstens ans Herz legen.

Die Smoothies sind sogar für Kleinkinder bestens geeignet. Je früher die Kinder an den Geschmack des rohköstlichen Pflanzengrüns gewöhnt sind, um so besser.

Die Augen meines Sohnes leuchten, wenn er morgens das grüne Gold erblickt.

Anfänglich hat er ein wenig von unserer Ration mitgetrunken, mittlerweile bekommt er seine eigene Portion Powerdrink.

Für unterwegs oder um den vorbereiteten Smoothie aufzubewahren, empfehle ich folgendes, wiederverwendbares Quetschie, das bei Amazon.de erhältlich ist. Die Kinder können diesen Quetschie gut halten. Hinzu kommt ein weiterer, super Vorteil, dass es nur wenig Platz in der (Wickel-)Tasche einnimmt. Mit dem wiederverwendbaren Quetschie kann man sich die Kosten und den Müll von den üblichen Quetschbeuteln sparen.

 

Bildquelle: Amazon.de

 

Schmeckt es besser als es aussieht? Oh ja!

Im Handbuch findet ihr auch spezielle Rezeptideen für Kinder Smoothies. Bisher hat der kleine Goldjunge zu meiner Verwunderung sogar säuerlich schmeckende Smoothies getrunken.

Für kleine, wählerische Gourmets empfehle ich welche mit Bananen, da diese wunderbar süßlich schmecken.

Ansonsten wurde ich immer wieder gefragt, ob die Smoothies wegen ihres zuerst befremdlichen Aussehens denn wenigstens schmecken würden.

Hierzu sage ich, dass es vorrangig um den vielfachen Nutzen dieses wunderbaren Getränkes geht. Schließlich nehme ich ja auch Medikamente zu mir, damit sie mich gesund machen und nicht, weil diese so gut schmecken 😉

Dennoch gibt es natürlich etliche Variationen, die wirklich köstlich sind. Mir persönlich gefallen besonders gut folgende Zutaten im Smoothie:

  1. frischer Blattspinat,
  2. Ananas,
  3. Banane und
  4. Kokosöl.

Mittlerweile läuft mir beim leuchtend grünen Smoothie das Wasser im Mund zusammen.

Also ran die Buletten, ähm, ich meine an das grüne Gold und lasst es euch gut gehen! 🙂

Grüne Grüße von Alwina (Team Köln)

 

 

Was denkt ihr darüber?

  • Trinkt ihr auch gerne Smoothies?
  • Eher grüne, rote oder andere?
  • Achtet ihr auf gesunde Ernährung?
  • Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Teile diesen Beitrag:
Posted in Goldwert and tagged gesund, gesundheit, grün, smoothie, smoothies, trinken.

Designerin, Ehefrau und Mutter

2 Comments

  1. Schöner Beitrag.
    Übrigens sind das Blattgrün von roter Beete und Möhren wertvoller als das Gemüse selbst. Soll oft 6 – 2000 mal soviele Wirkstoffe enthalten 😉
    Und mit ein wenig Obst dazu wird jeder Smoothie lekka. Ich empfehle statt Kokosöl auch gerne Schwarzkümmelöl zu nehmen.
    Und wenn Bananen mit drinn sind da auch gerne Mandeln dazu, weil sonst die Wirkstoffe von der gelben Frucht nicht richtig aufgenommen werden 😉

    • Vielen Dank Andreas!
      Ja, das mit dem Blattgrün hatte ich auch gelesen, total interessant!
      Schwarzkümmelöl hab ich noch nicht probiert und das mit den Mandeln wusste ich noch nicht.
      Herzlichen Dank für die Tipps, werden aufjeden Fall getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.