[Kennst du schon?] Das Feuer ist entfacht – C. Heinens Burger Rezept

Heute starten wir mit unserer neuen Rubrik  Kennst du schon? . In dieser Kategorie veröffentlichen wir Gastbeiträge von interessanten Persönlichkeiten und ihren Talenten.

Diesmal haben wir die Ehre, euch einen Beitrag von Christian Heinen präsentieren zu dürfen. Er ist bekannt durch seinen Family & Food Blog Erdbeeren und anderes Gemüse und stellt uns hier ein Burger Rezept vor.

Christian, vielen Dank dafür!

 

Das Feuer ist entfacht…

Bildquelle: pixabay.com

Seit jeher und Menschengedenken, ja sogar unseren Vorfahren, war die Nutzbarkeit von Feuer durch nichts zu ersetzen und eine mächtige Entdeckung…Noch heute fasziniert uns das offene, kontrollierte Feuer aus unerklärlichen Gründen; sei es der heimische Kamin oder der Grill im Garten.

Essen ist gesellig und sinnlich, umso anziehender ist die Zubereitung der Mahlzeiten. Nicht ohne Grund, ist die Küche oder der Bereich um den Grill der Dreh- und Angelpunkt auf jeder Party. Hierhin zieht es die Menschen, denn dort finden sie Geselligkeit und Kommunikation.

Kaum ist das Feuer entfacht und die Temperatur gestiegen, entfallen sogar Höflichkeitsformen wie das „Sie-zen“ und es wird auf einen gemeinsamen und gemütlichen Abend angestoßen. Wenn das Grillgut dann endlich hervorgebracht wird, kommt es einem Star in der Manege gleich, dessen Darbietung das Publikum nun erwartungsvoll entgegenfiebert. Das zischende Geräusch des Grillfleisches auf dem heißen Rost, sorgt sogar bei manch einem für Gänsehaut.

Und am Grill läuft der Mann schließlich zur Hochform auf…Von Würstchen über Burger bis hin zu Fleisch am Stück, was auch immer, die Zubereitung scheint mit Leichtigkeit zu gelingen. Unmögliches wird vollbracht, sogar ein 7 Gang Menü ist in wenigen Minuten fertig:

ein Sixpack Bier und ein Nackensteak 😉

Spaß bei Seite…es ist schon eine besondere Form der Essenszubereitung und ein Event für die ganze Familie. Jede „Saison“ aufs Neue…In diesem Sinne, lasst es Euch schmecken…

Liebe Grüße,

Christian

 

Bildquelle: Christian Heinen

 

Zur Zubereitung:

Neben dem Fleisch, machen erst die Buns (die Brötchen) einen guten Burger aus. Diese kann man am Vortag oder am Morgen zubereiten und den Rest wunderbar einfrieren. Vor dem Essen werden diese einfach kurz mit auf den Grill gelegt. Die Buns werden aus einem Hefeteig gefertigt, der, das sei hier vorab gesagt, viel Zeit in Anspruch nimmt, da mehrere kleine Schritte nötig sind, bis zum fertigen Burger Bun…

  1. Den Hefeteig also aus den Zutaten Milch (handwarm), Wasser (handwarm) und Hefe zunächst einige Minuten ziehen lassen,
  2. danach mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und 10-15 Minuten durchkneten lassen.
  3. Nun muss der Teig mind. 1 Stunde ruhen, am besten an einem warmen Ort. Zur Not sogar im offenen Backofen bei 30-40 Grad.
  4. Danach wird der Teig in mehrere kleine Teigbällchen aufgeteilt und wird wieder zum ruhen weggestellt (ca. 30 Minuten).
  5. Schließlich werden die Brötchen mit einer Ei und Milch Mischung eingepinselt und kommen dann für ca. 15-20 Minuten (je nach Ofen) bei 200°Grad (Ober- und Unterhitze) in den Ofen.

Nun widmen wir uns den anderen Teilen:

  1. Die Beilagen und Saucen vor dem Grillen zubereiten.
  2. Die Rote Beete in kleine Stücke schneiden und mit Frischkäse, Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Nun das Fleisch auf den Grill geben und für ca. 3-4 Minuten pro Seite (je nach Dicke) grillen lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Spiegelei braten und bis zum anrichten zur Seite stellen sowie die Brötchen kurz vor dem Ende auf den Grill legen.
  5. Den Käse noch für 1-2 Minuten auf den Patty legen damit dieser schön zerläuft.
  6. Wenn das Fleisch gar ist und der Käse zerlaufen ist, das Brötchen aufschneiden, die untere Seite mit der Rote Beete Creme und dem Rucola Tomaten Salat bedecken.
  7. Dann den Patty auflegen sowie das Ei mit der SweetChiliMayo.
  8. Zum Schluß den Brötchendeckel auflegen und fertig…;-)

Zur Zutatenlisten:

Für die Buns:

  • 350g Weizenmehl 550
  • 140g Weizenmehl 405
  • 2-3 EL Zucker
  • 14g Salz
  • 200ml Wasser
  • 20ml Milch
  • 15g Hefe
  • 2 Eier (1 Ei für den Hefeteig und 1 Ei zum bestreichen der Buns vor dem Ofengaren)
  • 80g Butter

Sowie :

  • 150-200g Beef Patty
  • 1-2 Scheiben Comté Käse
  • 1 Ei
  • Mayonnaise, Sweetchili-Sauce, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Ingwer, Sojasauce
  • 2 Knollen vorgegarte Rote Beete
  • 250g Frischkäse
  • 1 Tomate
  • 1 Handvoll Rucola
  • Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker
  • Weissweinessig, Zucker, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Senf

 

http://www.erdbeeren-und-anderes-gemuese.de/

© Christian Heinen

Wir sagen Danke

Christian, vielen Dank für deinen tollen Beitrag und dein Rezept!

 

Was denkt ihr darüber?

  • Habt ihr schon mal Burger selber hergestellt?
  • Würdet ihr dieses leckere Rezept nicht auch gerne ausprobieren?
  • Wollt ihr einen Gastbeitrag schreiben?
  • Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Teile diesen Beitrag:
Veröffentlicht in Kennst du schon? und verschlagwortet mit burger, burger buns, burger rezept, christian, Christian Heinen, feuer, gast, gastbeitrag, grillen, heinen, kennst du schon, rezept.

Interessante Persönlichkeiten berichten von ihren Fähigkeiten, Wissen und Talenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.