[MM] Der Alltag – Vom Feind zum Freund

MM? Micky Maus?

Fast richtig ?

MM ist unsere Abkürzung für „Motivationsmontag“ und steht für Beiträge, die wir montags veröffentlichen, um euch für die kommende Woche zu motivieren!

Seid gespannt, was euch in Zukunft erwarten wird ?

 

Vom Alltag überwältigt

Kommen euch folgende Szenarien bekannt vor?

  • Im Kopf sind gefühlt 1.000 Dinge, die danach schreien, erledigt zu werden.
  • Es sammeln sich unermäßlich viele Wünsche an, die endlich alle erlebt werden möchten, wenn man doch nur die Zeit dafür hätte.
  • Die gut gemeinten To Do Listen werden von Tag zu Tag länger und nehmen kein Ende.

Genau diese Situationen hatten mich seit längerem beschäftigt und mehr oder weniger gefangen genommen.

Zwar habe ich meine geliebten Listen geführt, doch irgendwie habe ich doch einige Dinge vergessen und nicht geschafft. Unzufrieden über diesen Zustand musste nun eine Lösung her.

 

Vom Chaos zur Ordnung

  1. Dazu habe ich alle Sachen, die in meinem Kopf schwirren, zuerst unsortiert einfach in einer Mindmap aufgeschrieben.
  2. Dann habe ich alles mit einem Bleistift durchgestrichen, was in diesem Moment nicht so wichtig ist und
  3. schlussendlich die „dringlichen“ Dinge eingekreist, die am heutigen Tag erledigt werden müssen.
  4. Nachdem ich die Aufgaben bewältigt habe, hatte ich den Kopf frei, um das „Problem“ anzugehen.

 

Ein Muster wird erkennbar

Nach wirklich langem Überlegen erkannte ich hinter vielen Erledigungen oder unerfüllten Wünschen ein Muster, warum ich dies und jenes nicht endlich in die Tat umgesetzt hatte. Ich wollte nicht mehr die Entschuldigung annehmen, dass mir schlichtweg einfach die Zeit fehlt alles zu schaffen. So ist mir zum Beispiel aufgefallen, dass einiges mit einem falschen „Mindset“ verbunden ist.

Zum Beispiel, dass ich den Anspruch habe, alles selber zu schaffen, statt etwas zu delegieren oder es andere Menschen abzugeben. Mit dieser gewonnen Erkenntnis nehme ich mir nun die einzelnen, unerledigten Dinge vor und versuche das Muster dahinter zu erkennen, um festzustellen, welche falsche Programmierung dahinter steckt.

 

Die Wurzel betrachten

Oft gehen wir Erledigungen nur oberflächlich an, mit der Absicht:

Hauptsache es ist endlich geschafft und damit hat es sich.

Aber wenn wir zum Beispiel in unserem wunderschönen, selbstangelegten Garten etliche widerspenstige Unkrautpflänzchen sichten, zupfen wir sie ja auch nicht nur oberhalb raus, sondern versuchen das ungeliebte Stück samt seiner Wurzel auszumerzen.

Natürlich müssen wir viele alltägliche Aufgaben nicht nur einmal „bekämpfen“, aber die Kunst liegt darin, einmal die Wurzel zu betrachten und zu fragen, wie zum Beispiel Struktur und Regelmäßigkeit in die Sache hineingebracht werden kann.

 

Briefmarken als täglicher Feind

Hier zu habe ich ein wirklich anschauliches Beispiel von der letzten Woche:

  • Wir hatten hier zwei Briefe herumschwirren, die dringend verschickt werden mussten.
  • Aber da wir keine Briefmarken hatten, mussten wir diese zu Post bringen.
  • Die nächstliegende Post hier auf dem Dorf hat allerdings am Tag nur zwei Stunden geöffnet.
  • Und das noch im Wechsel!
  • Sprich: Montags hat sie vormittags für zwei Stunden geöffnet und dafür dienstags zwei Stunden am Nachmittag und so weiter und so fort.

Auf jeden Fall verpassten sowohl mein Mann als auch ich ständig die Öffnungszeiten oder haben es im Alltagstrubel einfach vergessen. So wurde diese kleine, nervende Aufgabe von Tag zu Tag weitergeschoben. Dann erinnerte mich mein Mann an die „Wurzel“:

Kauf doch einfach wieder Briefmarken auf Vorrat, dann sind wir unabhängig von den Öffnungszeiten.

Oh Mann, wie peinlich, warum bin ich nicht selbst darauf gekommen. Warum habe ich das noch nicht hier in meinem neuen Alltag als Mutti auf dem Dorf integriert?! Als wir noch in der Stadt wohnten, gehörte der Weg zum Geldautomaten sowie zur Post zum normalen alltäglichen Ablauf.

 

Fazit

Also empfehle ich euch, mal an die Wurzel der Probleme zu gehen, um eine langfristige und zugleich gute Lösung zu finden. Denn wenn die gute Vorbereitung auf die Gelegenheit trifft, kann man ohne viel Aufstand die Dinge besser und schneller geregelt bekommen.

Viel Spaß beim Bekämpfen des fehlprogrammierten Mindsets 😉

Liebe Grüße von Alwina

 

Was denkt ihr darüber?

  • Was hilft euch im Stress des Alltags?
  • Wie geht ihr dabei vor?
  • Welche Hilfsmittel nutzt ihr dabei?
  • Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Teile diesen Beitrag:
Posted in Motivation Monday and tagged alltag, monday, montag, motivation, motivation monday, ordnung, planung, stress.

Designerin, Ehefrau und Mutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.