[MM] Ich muss alles wissen! Teil 1

MM? Micky Maus?

Fast richtig ?

MM ist unsere Abkürzung für „Motivationsmontag“ und steht für Beiträge, die wir montags veröffentlichen, um euch für die kommende Woche zu motivieren!

Seid gespannt, was euch in Zukunft erwarten wird ?

 

Ich darf nichts verpassen!

Kommen euch folgende oder ähnliche Sätze bekannt vor?

  • Ich muss unbedingt mir diesen oder jenen Link anschauen.
  • Am besten sofort.
  • Schließlich kann ich erst mitreden, wenn ich auch dieses Video gesehen habe.
  • Die E-Mail, WhatsApp, Facebook… usw. Nachricht muss ich schnell anschauen und beantworten.
  • Den Anschluss darf ich ja nicht verlieren.

Gedanken wie solche können ein Gefühl vermitteln, dass wir etwas verpassen, wenn wir uns mit diesem oder jenem nicht befassen. Manchmal geht es sogar so weit, dass dieses Gefühl zu einer regelrechten Angst mutiert.

Erschwerend kommt hinzu, dass wir in einem Zeitalter leben, bei dem Massen an Informationen jeden Tag auf uns zuströmen und unsere Aufmerksamkeit wollen.

 

 

Von der Freude zur Angst

Ich selber habe viele Jahre lang sehr stark darunter gelitten. Bei mir hatte es sich früher z.B. darin geäußert, dass ich auf meiner täglichen Online Nachrichtenseite jeden Tag auch wirklich alle Nachrichten vollständig inklusive Kommentare durchgelesen hatte.

Jedoch reichte mir teilweise selbst das nicht, so dass ich mich auch im Forum der Nachrichtenseite angemeldet und lange Zeit aktiv war. Nicht nur das: Ich schaute mir auch dort jeden Tag wirklich alle Beiträge an! Das war aber nur deswegen möglich, weil das Forum damals noch sehr klein war und entsprechend nur wenige neue Beiträge hatte.

Als jedoch das Nachrichtenportal sowie das Forum wuchsen und damit auch die Anzahl an Informationen, wurde ich schnell verzweifelt, hatte aber versucht, dennoch täglich “meine Lesepflicht zu erfüllen.”

Die Angst, abgehängt zu werden, wurde mit der Zeit viel größer als das eigentliche Interesse an den Inhalten.

Meinen Tiefpunkt hatte ich erreicht, als ich mich erwischte, dass ich zusätzlich sämtliche Beiträge der vergangenen Jahre auf dem Nachrichtenportal nachlesen wollte, völlig unabhängig davon, ob sie für mich eigentlich interessant waren oder nicht.

Mein Alltag drehte sich nur noch darum, uralte “Neuigkeiten” zu lesen.

So konnte es nicht weitergehen.

 

Ich kann nicht alles wissen

Dieser Tiefpunkt lehrte mich eine extrem wichtige Lektion: Ich kann nicht alles wissen!

Das klingt auf den 1. Blick völlig logisch und einfach, war für mich in der Realität aber wesentlich schwieriger umzusetzen, als gedacht. Denn unsere Umwelt will ja leider das genaue Gegenteil vermitteln:

  • Du brauchst unser Produkt um glücklich zu werden!
  • Ohne uns fehlt dir etwas im Leben!

Entgegen diesem Trend war es wirklich mühselig, sich einzugestehen und wirklich bewusst zu machen:

  • Ich kann und werde es nicht schaffen, alles zu sehen!
  • Alles zu lesen.
  • Alles auszuprobieren.

Ich kann aus Erfahrung sprechen: Wenn wir uns überwinden und diese Tatsache wirklich akzeptieren, wird das Leben gleich viel gelassener.

Meine Mutter erinnert mich auf humorvolle Weise bis heute an diesen Aspekt und sagt öfters zu mir:

Du kannst alles essen, aber du musst nicht alles wissen 😉

 

 

Ausblick: Hilfsmittel im nächsten Teil

In diesem Abschnitt unserer Miniserie geht es zunächst darum, die Situation und die Probleme der Informationsflut zu beschreiben.

Beim nächsten Teil geben wir euch dann Tipps und Ratschläge, wie ihr Herr der Lage werden könnt, um relevante Informationen von belanglosen trennen zu können.

Seid also gespannt, wir halten euch auf dem Laufenden 🙂

 

Was denkt ihr darüber?

  • Geht es euch auch so, dass ihr manchmal überfordert seid mit der Flut an Infos und Nachrichten?
  • Wie geht ihr damit um?
  • Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Teile diesen Beitrag:
Posted in Motivation Monday and tagged filtern, info, information overload, informationen, informationsflut, informationsüberflutung, monday, montag, motivation, motivation monday, motivation montag, priorität, wissen.

Gründer, Ehemann und leidenschaftlicher Entdecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.