Tag 7 der Eröffnungswoche: Reinigen vom Grill

Herzlich willkommen in der Eröffnungswoche von Goldnuss mit dem Themenschwerpunkt Grillen & Garten!

  1. Am 1. Tag beschäftigten wir uns mit hilfreichen Techniken beim Grillen.
  2. Der 2. Tag war bestimmt von einer tollen Deko Idee für den Garten: Weinkisten.
  3. Der 3. Tag galt wieder dem Grillen, genauer betrachtet dem richtigen Zubehör.
  4. Am 4. Tag rückten wir endlich mit Informationen über das Gewinnspiel raus.
  5. Gleich zwei Beiträge haben euch am 5. Tag erwartet:

6. Der 6. Tag erklärte die Vorzüge von regionalen Blumenmärkten.

7. Der abschließende 7. Tag der Eröffnungswoche widmet sich einem eher lästigen Thema: Dem Reinigen vom Grill.

 

Lästig, aber leider notwendig: Das Säubern vom Grillrost

Grillen hat so viele schöne Seiten:

  • Der Geruch von den Leckereien.
  • Das gemütliche Warten, während das Essen durchgart.
  • Die Gemeinschaft mit Freunden.

Das Reinigen vom Grillrost gehört sicherlich nicht dazu. Dennoch ist es notwendig.

Es geht auch ohne Chemie

Zwar gibt es einige aggressive Chemikalien wie Spray, die den Grill reinigen. Jedoch geht es auch gesünder. Aber nicht nur das: Unsere Ratschläge umfassen nur übliche Haushaltsmittel, so dass ihr keine Ausgaben habt.

Eine chemiefreie Möglichkeit besteht daraus, ein wenig Asche aus dem erkalteten Grill mit einem feuchtem Lappen aufzunehmen. Mit diesem wird nun der Rost abgewischt. Da Asche sehr fein ist, schmirgeln die kleinen Elemente Verkrustungen ab.

Eine andere Methode ist vielleicht eher bekannt: Zeitungspapier. Dabei wird der Rost in Zeitungspapier gewickelt und über Nacht in das feuchte Gras gelegt. Durch diese Aufweichung lassen sich die angebrannten Reste am darauffolgenden Tag einfach entfernen.

Wer jedoch so wie wir keinen Garten hat, kann zu folgender Alternative zurückgreifen:

  1. Den Rost auf die Abtropfablage vom Küchen Spülbecken legen.
  2. Einige Blätter Küchenpapier nehmen und etwas Spülmittel darauf verteilen.
  3. Das Küchenpapier nun mit Wasser anfeuchten.
  4. Das nasse Küchenpapier auf den Rost legen.
  5. Nach ca. einer Stunde sollten die Ablagerungen vom Rost bereits aufgeweicht sein und können abschließend mit einem Lappen einfach entfernt werden.

 

Was meint ihr?

  • Nutzt ihr bereits eine der hier genannten Techniken?
  • Wenn ja, welche?
  • Kennt ihr vielleicht andere Vorschläge?
  • Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Teile diesen Beitrag:
Posted in Lifehacks and tagged eröffnungswoche, grill, grillen, grillrost, putzen, reinigen, rost.

Gründer, Ehemann und leidenschaftlicher Entdecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.